Propeller

  • Posted on: 4. September 2019
  • By:

Kunstgebäude_Schlossplatz_Stuttgart_2015_02

Das_Privileg_Hirsch15

Das_Privileg_des_ersten_Blicks15

WKV4

WKV_Ausstellung1

Propeller

2010, Hartschaum, Zinnoberrot hell

160 x 160 x 30 cm

»Urbane Visionen« Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Die Kuppel des Kunstgebäudes am Stuttgarter Schlossplatz wird von einem goldenen Hirsch des Bildhauers Ludwig Habich bekrönt. Die Form des Propellers wurde von einem 3 jährigen Jungen komponiert. Der konzeptuelle Grundgedanke besteht aus einem Doppelakt: Demontage und Besetzung. Während der Ausstellungsdauer können die Ausstellungsbesucher*innen selbst aktiv werden und den bebauten Stadtraum als Sockel für eigene Visionen benutzen. Der Akt der Besetzung gleicht einem Fahnen hissen. Damit wird untersucht, welche Rolle die Kunst in unserer Gesellschaft spielen kann, welche kritischen, alternativen, utopischen Entwürfe von Stadt, Gesellschaft aufgezeigt werden können und welche Modelle der Teilhabe der Kunst zur Verfügung stehen.